Impuls

zink.jpg
zink.jpg
Di 15. Jun 2010
Es gibt Menschen, die sich zu behaupten wissen,

und andere, die sich in Hingabe verzehren. Wer sich durchsetzt, erringt seine Erfolge. Wer sich verzehrt, sieht unter Umständen seine Erfolge hinschwinden.

Wer sich behauptet, steht aber gleichsam mit dem Gesicht in der falschen Richtung, er steht gegen die falsche Richtung seines Lebens, denn das Leben des Erwachsenen ist auf das Abnehmen eingerichtet.

Wer sich hingibt, steht in der Richtung, in der sein Leben sich vollzieht, und lebt im Einklang mit ihm.
Wer sich behauptet, ist darum unglücklicher, als wer sich verbraucht, und hat weniger teil an der Wahrheit.
Leben und ewiges Leben sind dasselbe. Es fließt eins ins andere. Beider Geheimnis ist das Gewähren und Empfangen von Vergebung.

Darum steht die Taufe, die von Tod und Leben spricht und von Schuld und Vergebung, am Anfang. Wer seine Taufe versteht, weiß, dass er Gottes Kind ist und einen Vater hat. Er weiß, dass er geführt wird und dass der Tod ein Heimweg ist. Er wird sich ins Leben einüben und den Tod nicht mehr gar so wichtig nehmen.

(Jörg Zink)